Fast 460 Ehen gingen in die Brüche

Freiberg/Kamenz.

Im Jahr 2018 sind im Kreis Mittelsachsen 459 Ehen geschieden worden. Laut einer Mitteilung des Statistischen Landesamtes waren das lediglich vier mehr als im Vorjahr. Die wenigsten Scheidungen gab es mit 328 in der Stadt Chemnitz, gefolgt von 350 im Landkreis Nordsachsen, die meisten mit 855 in der Stadt Leipzig. In ganz Sachsen ist die Zahl der Scheidungen von 6427 im Jahr 2017 auf 6143 im vergangenen Jahr zurückgegangen. Die Zahl der Scheidungen mit betroffenen minderjährigen Kindern verringerte sich im Kreis Mittelsachsen im Vergleich zum Vorjahr um 13 auf insgesamt 344. Bei 204 Scheidungen waren ein oder zwei Kinder betroffen, bei 19 Scheidungen hingegen drei oder mehr Kinder. Insgesamt gab es in Sachsen 4987 Scheidungskinder. 2017 waren es 5168. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...