Filmische Bilanz und Ausblick statt Lichtmess-Veranstaltung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Flöha hat sich coronabedingt für eine neue Form des Jahresrückblicks entschieden. Dafür betätigt sich Oberbürgermeister Volker Holuscha sogar wieder mal als Bäcker.

Flöha.

Das Talent eines Moderators und eine Portion schauspielerischer Qualität waren am Dienstag von Oberbürgermeister Volker Holuscha gefragt: Flöhas Stadtoberhaupt agierte für ein Medienprojekt der besonderen Art als Hauptdarsteller: "Coronabedingt musste der traditionelle Empfang unserer Stadt zu Lichtmess abgesagt werden. Dennoch reifte bei den Stadtverantwortlichen der Entschluss, ein Format zu finden, mit und für die Mitbürger eine Bilanz des Jahres 2020 zu ziehen und zugleich einen kleinen Ausblick auf Kommendes zu geben. Also produzieren wir einen unterhaltsamen Jahresrückblick, den wir via Internet und soziale Medienkanäle an die Einheimischen und Gäste weitertragen wollen", sagt Volker Holuscha.

Dafür wechselte der Kommunalpolitiker von der Amtsstube auf den Rasen und in das Küchenstudio der Villa Gückelsberg. Das Geschäfts- und Veranstaltungszentrum hatten die Filmemacher als Schauplatz für die Sendung auserkoren. "Hier können wir unsere Spielidee in Szene setzen", sagt Regisseur und Produzent Dietmar Hösel und erläutert: Als gelernter Konditor versteht sich der Oberbürgermeister aufs Backen. Soll ein schmackhafter Kuchen gelingen, bedarf es so mancher Zutat. Das ist in der Politik nicht anderes, auch da gilt es im übertragenen Sinne handwerkliche Fähigkeiten zu zeigen, verschiedenste Interessen zu berücksichtigen und fürs Gemeinwohl zusammenzubringen.

Im Sinne des Drehbuchs machte sich Volker Holuscha gemeinsam mit der Gastgeberin Sylva-Michéle Sternkopf unter Corona-Verhaltensmaßregeln ans Backwerk. Dafür hatte sich der Stadtchef gewappnet und einen Korb voller Zutaten mitgebracht. "Wir werden einen Hefe-Aschkuchen zubereiten", sagte der 59-Jährige. Für den verkörperte das Naschwerk durchaus ein Stück Symbolik: Ähnlich wie das Hefestück im Kuchen sollen auch Projekte der Kommunalpolitik gedeihlich für alle Beteiligten aufgehen. Kameramann Götz Walter zeichnete zusammen mit den Technik- sowie Tonassistenten Lutz Leischke und Dirk Rudelt die Backprozedur von Arbeitsschritt zu Arbeitsschritt als Rahmenhandlung auf. Als thematische Zutaten werden Videobeiträge hinzugeschnitten, die von ausgewählten Ereignissen im Stadtgeschehen des Vorjahres berichten werden. Durch die backenden Akteure erfolgen die jeweiligen An- und Zwischenmoderationen.

"Hinter uns liegen schwere Tage, verbunden mit erheblichen Einschränkungen. Davon werden wir berichten. Aber auch von den Ideen der Mitbürger, die Situationen zu meistern. Wir wollen ein Signal der Zuversicht aussenden", erklärt Volker Holuscha. So werden Einheimische zu Wort kommen. Gewerbetreibende geben Einblicke in ihre Geschäftssituation. Das digitale Format macht es zudem möglich, den Bürgermeister der französischen Partnerstadt Mericourt zuzuschalten und Bernard Baude mit seinen Grüßen zu Wort kommen zu lassen. "Die Absage unserer Lichtmessveranstaltung ist schade. Aber in dem jetzt gewählten Format sehe ich den Vorteil, dass nicht nur geladene Gäste diesen Jahresrückblick vermittelt bekommen, sondern sich die gesamte interessierte Bevölkerung einen Eindruck vom Geleisteten verschaffen kann", sagt der Oberbürgermeister. Der Jahresrückblick soll voraussichtlich nach dem ersten Märzwochenende online gestellt werden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.