Polizei ermittelt wegen Schlachtabfall

Waldkirchen.

An der Zufahrt zum Steinbruch Truschbach bei Waldkirchen wird seit längerer Zeit schon immer wieder illegal Müll abgeladen. Nun aber ist der Mülltourismus zu einem Fall für die Polizei geworden. Der Eigentümer des Grundstückes, Steffen Weißbach, hat Strafanzeige erstattet, nachdem zwei Schafsköpfe samt Innereien und Fell abgeladen wurden. Weißbach zufolge sei sich sein Sohn sicher, dass die Tiere geschächtet wurden. Am vergangenen Mittwoch ging das viertägige islamische Opferfest zu Ende, am Donnerstag lagen die Schlachtabfälle an der Steinbruchzufahrt. Das Schächten, also das betäubungslose Schlachten und Ausbluten eines Tieres, ist in Deutschland verboten. Die Polizei hat gemeinsam mit Vertretern des Veterinäramtes des Erzgebirgskreises die Abfälle begutachtet. Es gab danach keine direkten Hinweise darauf, dass die Tiere tatsächlich geschächtet wurden, sagte Polizeisprecherin Jana Ulbricht. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierkörperbeseitigungsgesetz. Geprüft werden weiterhin, ob ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt. (mik)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...