140 Künstler treten in Mittweida auf

Erstmals beteiligt sich Mittweida am Chemnitzer Musikfestival Fête de la Musique und erfährt schon im Vorfeld viel Zuspruch.

Mittweida.

Nachdem die ursprünglichen Pläne der Stadt Mittweida für die Fête de la Musique am 21. Juni der Coronakrise zum Opfer gefallen sind, gibt es nun einen neuen Anlauf dafür und der verheißt für die Premiere in der Hochschulstadt vor allem ein vielfältiges Kulturangebot.

Denn für den Mittweidaer Ableger des in Chemnitz bereits zur Tradition gewordenen Straßenmusik- und Tanzfestivals am 25. September haben sich etwa 140 Einzelkünstler und Gruppen angemeldet. "Ich bin voll zufrieden mit der Resonanz", sagte Jörn Hänsel, Geschäftsführer des Vereins Mittelsächsischer Kultursommer (Miskus). Der Verein ist bei der Organisation der Fête de la Musique Partner der Stadtverwaltung. Laut Hänsel seien Musiker und Tänzer aus verschiedenen Genres und Kulturkreisen zu erwarten. "Das reicht von Klassik, über afrikanische Klänge bis zu Vertretern der Singer- und Songwriterszene", so Hänsel. Lokale Gruppen, wie der Kriebethaler Tanzsportverein, die Line Dancer Mittweida oder die Wiederauer Blasmusikanten, seien genauso vertreten wie Künstler aus anderen Regionen Sachsens, darunter die Band Seau Volant Dresden, die für eine Musikmischung aus Klezmer, Polka und Balkan steht.

Für den Auftritt der Künstler hat die Stadtverwaltung vier Bühnenstandorte vorgesehen, wie Frank Schleußing vom Sport- und Kulturbetrieb der Stadt erklärte. Dabei handele es sich aber eher um Podeste auf dem Marktplatz und an der Rochlitzer Straße. "Um einen Verweil-Charakter hinzubekommen haben wir mit Unterstützung des Gewerberings eine moderate Gastronomie angedockt", so Schleußing. Auch vor dem Hintergrund der allgemeinen Infektionsschutzauflagen soll die Veranstaltung so offen wie möglich gestaltet, getreu dem Motto "umsonst und draußen".

Eröffnet wird das Festival in Mittweida 14 Uhr vom Oberbürgermeister Ralf Schreiber. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.