Aktionsplan - Landkreis fördert Demokratie-Projekte

Frankenberg.

Das Gemeinschaftswerk Frankenberg und der Geschichtsverein Rossau erhalten vom Landkreis Geld für ihre Projekte zur Förderung der Demokratie. Der Begleitausschuss hat die Verteilung der Mittel innerhalb des Lokalen Aktionsplanes beschlossen. Die zur Verfügung stehenden 145.000 Euro seien nahezu komplett vergeben, hieß es aus der Landkreisverwaltung. 28 Projekte hätten einen Zuschlag erhalten, 31 seien mit einem Volumen von rund 170.000 Euro eingereicht worden. Das Gemeinschaftswerk Frankenberg würde finanziell unterstützt, um neu Theaterstücke zu aktuellen Themen zu erarbeiten und die Jugendkulturtage zu organisieren. Der Geschichtsverein Rossau arbeite Schicksale von Einwohnern in den beiden Weltkriegen auf, wofür es auch eine Förderung gebe. Ebenfalls über einen Zuschuss können sich laut Landkreisverwaltung die Grund- und Oberschule Seelitz, das Berufliche Schulzentrum Döbeln, die Förderschule Rochlitz, das Gymnasium Hartha, die Oberschule Leisnig und der Verein Muldentaler Jugendhäuser in Rochlitz freuen. (ug)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...