"Alte Pfarrhäuser" öffnen wieder

Ab Pfingsten kehrt auch im Mittweidaer Stadtmuseum wieder Leben ein. Die aktuelle Sonderausstellung wurde verlängert.

Mittweida.

Nur gut zwei Wochen war die "Mittelsächsische Produktschau" im Mittweidaer Stadtmuseum "Alte Pfarrhäuser" zu sehen. Dann musste das Ausstellungshaus wie viele andere Einrichtungen zur Eindämmung der Coronapandemie schließen. Für alle, die die Schau verpasst haben, gibt es gute Nachrichten: Ab Pfingstsonntag, 31. Mai, ist das Museum "Alte Pfarrhäuser" wieder für Besucher geöffnet. Und die Sonderausstellung, die planmäßig bereits beendet gewesen wäre, wurde verlängert.

Bis 30. August können Museumsgäste nun die Bandbreite dessen entdecken, was von Firmen im Landkreis hergestellt wird - von Spielzeug und Mode über Wohnaccessoires und Dekorationsartikel bis hin zu Baumaterialien und Kosmetik. "Der Besuch ist nach den Regeln der Kontaktbeschränkung des Freistaates Sachsen möglich", informiert Museumsleiterin Sibylle Karsch.

Ausstellungsbesucher müssen Mund und Nase bedecken und die üblichen anderthalb Meter Abstand zu anderen Personen wahren. Zudem dürfen sich nicht mehr als 20 Gäste gleichzeitig im Museum aufhalten. "Es finden bis auf weiteres keine Führungen und Veranstaltungen im Museum statt", so Karsch weiter. Für den Lichtbilder-Vortrag "90 Jahre Kriebsteintalsperre" von Michael Kreskowsky, der am 25. März nicht wie geplant stattfinden konnte, werde ein neuer Termin gesucht. Die Karten behielten ihre Gültigkeit.

Die publikumsfreie Zeit habe das Museum genutzt, um den Grundlagen des Ausstellens - dem Sammeln, Forschen und Bewahren - mehr Aufmerksamkeit als sonst zu schenken. "Diese Bereiche kommen leider oft zu kurz", sagte Karsch der "Freien Presse" im April. So sei in den vergangenen Wochen der Bestand inventarisiert, geordnet und gepflegt worden. Auch an der Vorbereitung kommender Ausstellungen wurde gearbeitet.

Angekündigt sind für dieses Jahr noch eine Malerei-Ausstellung von Hanna Steinert, die vom 18. Juli bis 30. August zu sehen sein soll; eine Schau zum 140. Geburtstag des Malers Max Ernst Landschreiber, die vom 20. September bis 8. November zu sehen ist; sowie eine Sonderausstellung mit dem Titel "Schokolade - eine süße Versuchung", die vom 25. November bis 21. Februar 2021 gezeigt werden soll.

Öffnungszeiten im Museum "Alte Pfarrhäuser" am Pfingstsonntag und -montag je von 11 bis 16 Uhr, ab Dienstag, 2. Juni, von 12 bis 16 Uhr. Eintritt: 4 Euro Erwachsene, 3 Euro Ermäßigte, 8 Euro für die Familienkarte.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.