Alter Parteisitz ist bald Geschichte

Hainichen.

Der Abriss der Brache Turnerstraße 12 und 14 in Hainichen hat begonnen. Die alten Fenster wurde bereits ausgebaut. Ab dem heutigen Donnerstag sollen laut Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) auch die Mauern fallen. Er selbst hatte nach der Wende dort für einige Zeit ein Büro, als er noch für eine Krankenkasse tätig war. Die Gebäude sind in Hainichen als Sitz der früheren Kreisleitung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) bekannt. Nach der Wende war für einige Zeit die Lokalredaktion der "Freien Presse" in das Gebäude eingezogen. Seit gut 25 Jahren stehen die Häuser leer. Der Stadtrat hatte den Auftrag zu Kosten von knapp 160.000 Euro an die Firma Sippel & Sohn aus Aue vergeben. Die Stadt muss einen Eigenanteil von rund 28.000 Euro aufbringen. Laut Hartmut Stenker vom Bauamt soll der Abbruch noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. (fa)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.