Autobahn - Geplatzter Reifen führt zu Unfall

Lichtenau.

Gegen 17.45 Uhr war am Mittwoch der Fahrer eines Sattelzuges MAN auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs, als gut zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost ein Reifen platzte. Der MAN blieb im Graben stehen. Durch Reifenteile wurde ein Mercedes beschädigt. Sachschaden: 6000 Euro. Zwei Schilderwagen der Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle und bargen den Sattelzug. Gegen 22 Uhr stieß ein Iveco- Transporter gegen einen der Schilderwagen. Schaden: 42.000 Euro. Der Iveco-Fahrer hatte 1,54 Promille Alkohol im Blut. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Gegen 2 Uhr in der Nacht zum Donnerstag war die Unfallstelle beräumt und die Fahrbahn wieder frei, teilte die Polizei mit. (ps)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...