Baubeginn am Hafen in Sicht

Einschränkungen für Talsperrenbesucher

Kriebstein.

Am 20. Juli beginnen die Arbeiten zur Sanierung des Hafens an der Talsperre Kriebstein. Mit einer Investitionssumme von rund 2,4 Millionen Euro ist es die bisher größte Investition in der Geschichte des Talsperrenzweckverbandes. Ab 20. Juli wird der Hafenbereich für jeglichen Besucherverkehr gesperrt. Die beiden Rundfahrtschiffe MS "Hainichen" und MS "Kriebstein" werden außer Betrieb genommen. Es verkehren dann täglich nur noch die beiden Linienfähren MF "Höfchen" und MF "Lauenhain" zwischen Erlebach/Lochmühle bis in die Mittweidaer Aue. Die Querung der Talsperre in diesem Bereich ist nur noch zwischen Erlebach - Höfchen und Falkenhain möglich. Der Hafen wird nicht mehr angefahren, teilte der Zweckverband mit. Alle gastronomischen Einrichtungen, sowie der Kletterwald und das Kriebelland seien uneingeschränkt erreichbar. (jl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.