Beschluss - Stadthaus bekommt einen Namen

Frankenberg.

Nun hat es auch der Stadtrat Frankenberg abgesegnet: Ins ehemalige Hotel "Zum Schwarzen Ross" in Frankenberg wird der Bürgerservice mit dem Ordnungsamt, dem Meldeamt, dem Standesamt und der Friedhofsverwaltung einziehen. Ursprünglich, so zumindest die Hoffnung der Stadt, sollte die Volksbank Mittweida dort einziehen. Die Ämterverlegung aus dem Rathaus bedeutet 383.000 Euro Mehrkosten für die 4,6 Millionen Euro teure Sanierung des ehemaligen Hotels. Beschlossen wurde auch die zukünftige Beschilderung des Hauses. So ist auf der Hofseite eine Stele mit der Beschriftung "Stadthaus" - Bürgerservice, Bibliothek, Kinderbibliothek, Archiv - geplant. Die Gebäudeseite zum Markt erhält die Aufschrift "Stadthaus". Die Seite zur Freiberger Straße soll demnach den Schriftzug "Zum Schwarzen Ross" erhalten. Die Denkmalbehörde muss allerdings noch zustimmen. (ug)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...