"Blaue Wende" nun auch in Mittweida

Frauke Petrys Bürgerforum hat jetzt einen Anlaufpunkt: Die Gleichgesinnte Andrea Kersten hat ihr Büro in Mittweida wiedereröffnet.

Mittweida.

Auffällig still ist es gestern gewesen, bevor Ex-AfD-Chefin Frauke Petry eintraf. Die fraktionslose Landtagsabgeordnete Andrea Kersten (Blaue Partei) hatte zur Wiedereröffnung ihres Abgeordnetenbüros in Mittweida eingeladen. Am späten Nachmittag begrüßten die beiden rund 20 interessierte Männer und Frauen im Gebäude an der Rochlitzer Straße. Unter den Gästen war auch Uwe Wurlitzer, fraktionslos im Landtag und Petry-Vertrauter. Das Büro soll laut Andrea Kersten ein Ort des Austausches sein.

Frauke Petry, inzwischen fraktionslos im Bundestag und im sächsischen Landtag, hatte nicht nur "Die Blaue Partei" eine Woche vor der Bundestagswahl am 17. September 2017 gegründet, sie war auch kurz nach der Wahl aus der AfD ausgetreten. Zudem hatte die Politikerin das Bürgerforum "Blaue Wende"als Anlaufpunkt für Interessenten an ihrer neuer Partei ins Leben gerufen. Die Partei unterscheide sich von der AfD unter anderem durch die Ansicht, Russland dürfe nicht der wichtigste Partner Deutschlands im Ausland sein. "Mit dem Bürgerforum wenden wir uns vor allem an Interessenten und Wähler liberal-konservativer Politik und erst an dritter oder vierter Stelle an AfD-Anhänger", so Petry. Mehr als 3000 Interessenten zählt das Bürgerforum ihr zufolge derzeit deutschlandweit. Eine Mitgliederzahl zur Blauen Partei nannte sie auf Nachfrage nicht.

Andrea Kersten war nach der Wahl aus der AfD-Landtagsfraktion ausgetreten, im November aus der Partei. Mitglied der Blauen Partei ist sie seit November 2017. Welche Rolle sie künftig in der neuen Partei spielen werde, sei aktuell unwichtig, Hierarchien nachrangig. Sie und die anderen vier Mitglieder der sogenannten Blauen Gruppe im sächsischen Landtag wollten einfach gute Arbeit machen. Es gehe um das Forum, nicht um die Partei.

Das Mittweidaer Büro ist das zweite Büro der Blauen Wende in Sachsen. Es ist laut Mitarbeiterin Sarah Benkert voraussichtlich mehrmals pro Woche besetzt. Andrea Kersten sei auf Nachfrage vor Ort.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...