Brennendes Auto sorgt für Stau

Hainichen.

Aufgrund von Bergungsarbeiten war es auf der A 4 bei Hainichen in Richtung Chemnitz zu einem langen Stau gekommen. Ein BMW war am Sonntagvormittag in Brand geraten. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus, Personen sind demnach keine zu Schaden gekommen. Die Autobahn musste jedoch mehrfach gesperrt werden. Die Feuerwehr Siebenlehn stellte die Löschmittel bereit, die Feuerwehr Böhrigen übernahm die Brandbekämpfung. Durch die Feuerwehr Hainichen wurde die Einsatzstelle gesichert und über das Tanklöschfahrzeug das Löschfahrzeug Siebenlehn mit Wasser versorgt. Die Autobahn konnte mittags wieder freigegeben werden. (cma/ug)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...