Bürgermeister ruft zur Anzeige auf

Altmittweida.

Die jüngst in Altmittweida aufgetauchten Schmierereien, darunter ein Hakenkreuz an einem privaten Wohnhaus, sind beseitigt worden, Hinweise auf die Täter gibt es in der Gemeinde noch nicht. Darüber informierte Altmittweidas Bürgermeister Jens-Uwe Miether in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Gemeinde-Eigentum sei zwar nicht betroffen gewesen, doch Miether machte deutlich, dass sich die Gemeinde in der Pflicht sehe, im Bedarfsfall auch tätig zu werden. Wenn rechtsextreme Parolen oder wie in dem Fall Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen an Gebäuden auftauchen, sollte das schnellstmöglich angezeigt werden, so Miether. Am 28. Dezember 2019 waren Schmierereien und ein Hakenkreuz an Häusern sowie an einer Bahnbrücke von Miether entdeckt und angezeigt worden. (jl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...