Einsatz - Angebranntes Essen löst Alarm aus

Mittweida.

Innerhalb weniger Tage musste die Feuerwehr Mittweida zum zweiten Mal zu einem Küchenbrand ausrücken. Brandursache war jeweils angebranntes Essen. Im jüngsten Fall rückten 20 Feuerwehrleute mit fünf Fahrzeugen am Mittwochabend zu einem Mehrfamilienhaus an der Feldstraße aus. Als die Kameraden an der Einsatzstelle eintrafen, wurden sie vom betroffenen Mieter empfangen, der den Herd bereits abgeschaltet hatte. Der Brand des Essens war von selbst erloschen, das Küchenmobiliar stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Kameraden kontrollierten die Brandstelle. Im Einsatz waren auch Rettungsdienst und Polizei. Laut Wehrleiter René Schröter müsse die Wehr auch bei solch vermeintlich geringfügigem Anlass mit dem Großaufgebot ausrücken, da bei der Alarmierung die Folgen eines Küchenbrandes nicht abschätzbar seien. Bei einem Einsatz am vorigen Freitag war in einer Wohnung an der Altenburger Straße ebenfalls Essen angebrannt. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...