Inzidenzwert im Kreis sinkt weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Die Pandemie hat in Mittelsachsen neun weitere Todesopfer gefordert. Seit dem Ausbruch der Seuche im März vorigen Jahres starben 574 Menschen an oder mit Corona. Am Freitag meldete das Landratsamt außerdem 21 neue Fälle. Insgesamt steckten sich im Landkreis bis dato 15.797 Personen nachweislich mit dem Virus an. Der Inzidenzwert sank laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) im Vergleich zum Vortag leicht von 66,8 auf 65,4. 34 Corona-Patienten werden in hiesigen Kliniken behandelt, acht Beatmungsmaschinen laufen. Derweil gibt es am Wochenende im Impfzentrum in Mittweida noch freie Termine der ersten Priorität. Dies erklärte René Illig, der Leiter des Einrichtung, am Freitag. (acr/fa)

Terminbuchung im Internet unter:

sachsen.impfterminvergabe.de

Weitere Informationen zum aktuellen Pandemiegeschehen erhalten Sie, liebe Leser, auf den Seiten 14 und 15.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.