Jugendliche wollen Bleibendes schaffen

Frankenberg.

An der 48-Stunden-Aktion des Kreisjugendrings haben sich bisher 14 Jugendgruppen mit 12 Projekten angemeldet. Das teilte Rainer Funk vom in Frankenberg ansässigen Kreisjugendring Mittelsachsen mit. Nach seinen Angaben werden die Gruppen ab dem 1. September tätig, um selbst gewählte gemeinnützige Aktionen innerhalb von 48 Stunden zu realisieren. Ziel soll sein, etwas Bleibendes für die Allgemeinheit zu schaffen. Es beteiligen sich Jugendvereine, Jugendclubs, Junge Gemeinden, Sportvereine, Jugendfeuerwehren und Jugendgruppen. So will die Jugendfeuerwehr Böhrigen ein Bienenhotel bauen, mit dem künftig Kindern die Bedeutung der Wildbienen veranschaulicht werden kann. Die Laufzeit der Aktion wurde bis Ende Oktober verlängert. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...