Konzept zu Radwegen ist gefragt

Gemeinderat kommt in alter Besetzung zusammen

Altmittweida.

Eine Woche nach der Kommunalwahl trifft der Altmittweidaer Gemeinderat in der Sitzung am heutigen Montagabend die Entscheidungen noch einmal in seiner bisherigen Zusammensetzung. Das am vergangenen Sonntag neu gewählte Gremium soll laut Bürgermeister Jens-Uwe Miether (parteilos) nach der Pause im Sommer seine Arbeit aufnehmen. In der Juni-Tagung geht es unter anderem um neue Fahrradwege, die mehrere Orte im Umkreis von Mittweida verbinden sollen. Dafür soll ein Radwegekonzept erstellt und umgesetzt werden. In Altmittweida hatten die Räte vor reichlich einem halben Jahr zugestimmt, dass sich die Gemeinde an den Planungskosten beteiligt. Nun soll es laut Miether auch um Folgekosten gehen. Falls sich die Nachbarn zügig auf Streckenkonzept und Verteilung der Kosten einigen, könnte bereits 2020 Baustart sein. Personell gibt es im Altmittweidaer Rat kaum Veränderungen, der überwiegende Teil der künftigen Gemeindevertreter bereitet damit also schon selbst den weiteren Kurs vor. Allerdings sitzen Volkmar Köhler und Marc Hagenhoff, die 2014 für die CDU und Die Linke ins Gremium kamen, künftig dann für die Alternative für Deutschland am Tisch. (tür)

Gemeinderat: Montag, ab 19.30 Uhr Vereinszimmer Gaststätte Ritterhof

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Tauchsieder
    03.06.2019

    Man hört gar nichjts mehr vom Striegistalradweg. Auch wenn es nicht Altmittweida direkt betrifft, ist es doch in diesem Gebiet auch ein mehr wie fragwürdiges Projekt.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...