Kuhhandel endet glücklich

Einer der Höhepunkte des Milkauer Dorffestes wird die Aufführung eines Theaterstücks. Die Proben laufen auf Hochtouren.

Milkau.

Elf Jahre ist es her, dass in Milkau Laienspieler zum Dorffest auf der Bühne standen. Am kommenden Samstag ist es nun wieder so weit. Dann schlüpfen Bianca Bunge, Stefanie Speck, Sebastian Dolina, Andrè Kugler und Steven Lerch in ihre Rollen und spielen die Dorfkomödie "Der Kuhhandel". "Die Laiendarsteller sind Mitglieder aus dem Heimat- und dem Feuerwehrverein mit Verstärkung aus dem Ort", sagt Kathrin Lukat, Vorstandsvorsitzende des Milkauer Heimatvereins, der zusammen mit dem Feuerwehrverein das Dorf-, Kinder- und Erntedankfest organisiert.

Seit Mai wird dafür jede Woche mit Unterstützung von Kathrin Lukat und Vereinsmitglied Steffi Hübner geprobt. "An so einem Theaterstück hängen viel Zeit und Mühe, aber natürlich auch ebenso viel Spaß. Wir haben alle gewollt, dass es wieder so eine Aufführung gibt, denn die erste vor elf Jahren ist wirklich toll angekommen bei den Besuchern", so Lukat. Das Stück sei eine lustige Geschichte rund um Irrungen über die heiratslustige Witwe Pilz. Die hat ein Auge auf den jungen wohlhabenden Bauer Trampel geworfen, der allerdings in deren Tochter Liese verliebt ist. "Trotz aller Missverständnisse finden sich am Ende zwei glückliche Paare", kündigt Lukat an.

Das Stück wird am Samstag, 10. September, 15.30 Uhr, im Festzelt aufgeführt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...