Landesbeauftragter berät in Frankenberg

Frankenberg.

Der Sächsische Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Utz Rachowski, kommt nach Frankenberg, teilte die Stadtverwaltung mit. Der Schriftsteller und ehemaliger politischer Häftling berät seit nunmehr 15 Jahren zu den Möglichkeiten strafrechtlicher, beruflicher und verwaltungsrechtlicher Rehabilitierung von SED-Unrecht. Am 30. September von 9 bis 17 Uhr findet im Anbau des Frankenberger Rathauses, Markt 15, eine Bürgersprechstunde statt. Bei der Beratung können neben Fragen zu Möglichkeiten der Wiedergutmachung auch laufende Rehabilitierungsverfahren besprochen werden. Mitarbeiterinnen der Außenstelle Chemnitz des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen informieren zudem zur Akteneinsicht. Auch ist die Beantragung der Akteneinsicht vor Ort möglich. (ug)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...