Linker spricht bei Dialogreihe über Gott

Rico Gebhardt nimmt auf "Sachsensofa" im Rochlitzer Schloss Platz

Rochlitz.

Die Linkspartei und die Religion werden eher selten in einem Atemzug genannt. Das wird sich in dieser Woche ändern. Dann nimmt mit dem Oppositionsführer und Spitzenkandidaten der Linken zur Landtagswahl ein prominentes Mitglied dieser Partei auf dem "Sachsensofa" - eine Gesprächsreihe der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen - im Rochlitzer Schloss Platz. Dabei wird Rico Gebhardt (Foto) mit Dr. Daniel Frank, dem Leiter des Katholischen Büros Sachsen, über das Verhältnis von Kirche und Staat in der heutigen Zeit diskutieren. Mit auf dem Podium: Pater Ansgar Orgaß vom Kloster Wechselburg, Pfarrer der dortigen Gemeinde und Polizeiseelsorger.

Dürfen sich Kirchenvertreter überhaupt politisch positionieren oder sollten sie sich vielmehr ausschließlich um Fragen von Glauben oder Moral kümmern? Auch das soll bei der Debatte an diesem Abend durchaus eine Rolle spielen. Die Thematik sei, wie es Jona Lietz von der Katholischen Akademie unterstreicht, schon allein angesichts der jüngsten Debatten um die Finanzierung der Kirchen in Deutschland wichtig. (acr)


Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...