Mann des Sports im Landkreis geehrt

Ehrenpräsident des Kreissportbunds erhält Verdienstmedaille

Hartha/Mittweida.

Mit der Verdienstmedaille des Landkreises Mittelsachsen ist am Mittwoch in der Kreistagssitzung in Hartha der Ehrenpräsident des Kreissportbundes Mittelsachsen (KSB), Rüdiger Borck, ausgezeichnet worden. "Sein Name ist der Inbegriff für das Engagement im Sport. Sein Augenmerk gilt dabei den Kindern und Jugendlichen", erklärte Mittelsachsens Landrat Matthias Damm (CDU). Mit der Medaille würden nicht nur die Verdienste des 81-Jährigen im Sport, sondern auch in Gesellschaft und Kommunalpolitik gewürdigt.

Ziel sei für ihn immer die Gemeinschaft gewesen, sagte der in einer Großfamilie mit zehn Kindern aufgewachsene Mittweidaer in seiner Dankesrede vor dem Kreistag.

Rüdiger Borck leitete seit 1990 drei Kreissportbünde, zuletzt nach mehreren Fusionen den von Mittelsachsen, bis er im Jahr 2011 zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde. Bis 2019 war er Stadtrat in Mittweida (Fraktion Die Linke). Er war Mitglied in dem erstmals 1990 demokratisch gewählten Kreistag des ehemaligen Kreises Hainichen und in der ersten bis dritten Legislaturperiode des Kreistages Mittweida. Borck gehörte bereits seit 1978 dem Kreistag Hainichen in der Funktion als Vorsitzender des Kreissportbundes an.

Seit mehr als 55 Jahren engagierte er sich ehrenamtlich an der Spitze der Sportbewegung im Landkreis. Zuvor war der im brandenburgischen Angermünde geborene Borck unter anderem als Sportoffizier in Frankenberg tätig, wo er seine spätere Frau kennengelernt und 1962 geheiratet hatte. Der gelernte Stahlschiffbauer hatte ein Studium als Diplomsportlehrer abgeschlossen und arbeitete ab 1969 als Sportlehrer an der Hochschule Mittweida. 1978 begann er seine Tätigkeit als Kreisvorsitzender des Deutschen Turn- und Sportbundes der DDR. Ab 1991 war er Abteilungsleiter beim Landessportbund in Leipzig. Als der Mann des Sportes 2004 in den Ruhestand ging, blieb er im Ehrenamt als Präsident dem Kreissportbund Mittelsachsen verbunden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.