Neue Prioritäten beim Straßenbau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hainichen.

Am Mittwoch kommt der Stadtrat in Hainichen zur nächsten Sitzung im Festsaal "Goldener Löwe" zusammen. Dabei geht es um eine neue Prioritätenliste für den kommunalen Straßenbau. Hintergrund ist der schlechte Zustand der Mittweidaer Straße, eine der meistbefahrenen innerstädtischen Trassen und Zubringer für die Autobahn. Für rund 170.000 Euro soll der besonders marode Teil noch in diesem Sommer erneuert werden. Dazu muss aber der ursprünglich für 2021 vorgesehene Ausbau von Kohlengasse und der Straße Am Park hintenan gestellt werden, vermutlich bis 2022. In weiteren Beschlüssen geht es um die 200.000 Euro teure Instandsetzung der Ufermauer unterhalb des "Goldenen Löwen" und die Sanierung eines Abschnitts von Michael-Meuer-Straße und Kurze Straße für 400.000 Euro. (fa)

Die öffentliche Sitzung des Stadtrates Hainichen beginnt am Mittwoch, 19 Uhr, im Saal des "Goldenen Löwen", Markt 2.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.