"O Fortuna" erklingt in der Trinitatiskirche

Mit Carmina Burana, dem Meisterwerk von Carl Orff, hat die neue Städtepartnerschaft zwischen Hainichen und dem tschechischen Ustek von sich hören lassen. Mehrere hundert Besucher verfolgten das Konzert in der Trinitatiskirche in der Gellertstadt. Der Auscha-Chor und Sporcks, das deutsch-tschechische Musikensemble, führten die berühmte Komposition auf. Die musikalische Leitung hatte Kolomon Polak, Chorleiter, Dirigent und Komponist. Der gebürtige Wiener organisiert seit einigen Jahren auch ein Festival in Ustek. Erst seit einem halben Jahr besteht die Städtepartnerschaft zwischen Hainichen und Ustek. Ein erster Höhepunkt war der Vergleich der Fußballer zur Einweihung des Kunstrasenplatzes in Hainichen. Ustek hat 1800 Einwohner im Stadtkern und 21 dazugehörige Ortschaften, insgesamt also rund 3000 Bürger. Auch etliche Hainichener Bürger haben das etwa 145 Kilometer entfernte Städtchen schon besucht. (fa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...