Premiere: Weihnachtsmarkt am Rochlitzer Schloss

Normalerweise geht es in den kalten Wintermonaten in der mittelalterlichen Burganlage beschaulich zu. Das könnte dieses Jahr anders sein. Denn in einer Wochen wird dort groß gefeiert.

Rochlitz.

Den Traum von einem Weihnachtsmarkt auf dem Rochlitzer Schloss hegt Nando Sonnenschmidt schon seit Jahren. Die Kulisse, da lässt der 39-jährige Unternehmer keinerlei Zweifel aufkommen, ist ebenso einzigartig wie stimmig. "Das Ambiente auf dem wirklich schönen Schloss ist toll", bemerkt der Rochlitzer, der Chef der ortsansässigen Travdo Hotels & Resortsgesellschaft ist. Er fahre jedes Jahr immer wieder gerne mit seiner Familie auf Adventsmärkte in Sachsen, welche in geschichtsträchtigen Bauwerken stattfinden würden.

Beispiele gibt es in der Tat zuhauf, auch in der Region: In Colditz können genauso wie in Waldenburg Besucher seit Jahren zwischen Weihnachtsbuden umherschlendern. Daher sagt der 39-Jährige: "Meine Frau und ich fanden es einfach schade, dass hier nichts war." Er hörte sich um in der Stadt und traf mit dem Präsidenten der Schlossgellschaft, Dr. Martin Grzelkowski auf einen Gleichgesinnten. Anfang des Jahres machten beide Nägel mit Köpfen. Und so wird sich in einer Woche für Nando Sonnenschmidt ein Traum erfüllen. Denn am Sonntag, 11. Dezember, wird erstmals zur Rochlitzer Schlossweihnacht geladen. "Wir sind hochgradig gespannt, wie es wird", sagt der Unternehmer. Und Yvonne Langner, die sich als Marketingmitarbeiterin der Hotelkette seit dem Frühjahr mit der Organisation beschäftigt, ergänzt: "Wir freuen uns auf die Premiere." Seit Monaten laufen die Fäden bei der 29 Jahre alten Seelitzerin zusammen. Händler und Gewerbetreibende aus der Stadt wurden mit ins Boot geholt. Deren Resonanz bezeichnet Sonnenschmidt als überaus positiv.


Der Karnevalclub, der Nikolaus- und der Intarsienverein bringen sich neben anderen Gruppen ebenfalls mit ein. Auch ein Steinmetz zeigt sein Können. Außerdem wird Schlosspräsident Grzelkowski in der Kapelle als Märchenerzähler auftreten. Nicht zu vergessen: Führungen durch das Schloss stehen ebenfalls auf dem Programm. "Wir wollten nicht nur Kommerz, sondern ein richtig schönes Kulturprogramm auf die Beine stellen", betont Sonnenschmidt.

"Elf Buden und fünf kleinere Stände werden aufgebaut, dazu kommen weitere Verkaufsstände", fährt Langner fort und lacht. Dann erzählt sie von einer Sache, die im Vorfeld keiner auf dem Schirm hatte. Das obere Tor der mittelalterlichen Burganlage ist lediglich 2,60 Meter breit und 3,60 Meter hoch. "Die Buden der Stadt Rochlitz passen da nicht durch", erklärt die junge Frau und nennt es "eine Herausforderung", vor der die Organisatoren plötzlich standen. Nun springt die Stadt Geringswalde in die Bresche. "Die Buden sind kleiner und die kriegen wir auch durch das Tor durch", fügt sie hinzu. Nächste Woche wird mit dem Aufbau begonnen. Auch eine Bühne wird im Innenhof stehen.

Die erste Rochlitzer Schlossweihnacht wird am Sonntag, 11. Dezember, von 12 bis 19 Uhr gefeiert. Karten können kommende Woche von Montag bis Freitag während den üblichen Geschäftszeiten am Unternehmenssitz der Tradvo Hotels & Resortsgesellschaft an der Bahnhofstraße 61 in Rochlitz und der Tageskasse erworben werden. Eintritt: 3 Euro für Erwachsene, 1,50 Euro für Schüler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...