Reifenteil richtet hohen Schaden an

Berbersdorf.

Zehn Fahrzeuge sind am Montagabend auf der Autobahn 4 über eine Rad-Lauffläche gefahren, was einen Sachschaden von insgesamt rund 19.000 Euro angerichtet hat. Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, hatte ein bisher unbekannter Sattelzug den rechten Fahrstreifen der A 4 befahren, als sich nahe der Anschlussstelle Berbersdorf gegen 22 Uhr von einem Rad die Lauffläche eines Reifens - also die äußerste Schicht - löste und auf der Fahrbahn liegen blieb. Insgesamt zehn Fahrzeuge (zwei Pkw VW, ein Renault-Kleinbus, ein Citroën-Transporter, ein Pkw Mercedes, ein Pkw Dacia, zwei Pkw BMW, ein Pkw Opel sowie ein Pkw Volvo) stießen mit der Lauffläche zusammen, wobei an den Fahrzeugen jeweils Schäden in unterschiedlicher Höhe entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...