Schilder am Badweg von Unbekannten entfernt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Neue Verkehrsregelung steht offenbar immer noch in der Kritik der Bürger

Altmittweida.

Unbekannte haben am Badweg in Altmittweida erneut Verkehrszeichen entfernt. Nachdem die Sanierungsarbeiten im vorigen Jahr abgeschlossen und das Befahren der Straße teilweise nur noch in einer Richtung erlaubt worden waren, hatten sich bereits die Verstöße gegen die Verkehrsvorschriften gehäuft. Zudem wurden mehrmals Verkehrszeichen umgedreht.

Wie der stellvertretende Bürgermeister Ralph Steiner (CDU) in der jüngsten Gemeinderatssitzung sagte, wurde nun ein stabiler befestigtes Schild mit Pfosten herausgerissen. Einzelne Räte forderten jedoch ein Überdenken der Entscheidung im Gremium, die zur neuen Verkehrsregelung geführt hatte. Die Verkehrsbehörde hatte das Verbot der Einfahrt aus Richtung der Chemnitzer Straße auf Druck der Gemeinde angeordnet. "Wir haben für viel Geld die Bankette an der Straße erneuert. Im Begegnungsverkehr sind neuerliche Schäden zu erwarten, die wir vermeiden wollen", sagte Steiner. Die anhaltende Kontroverse unter Einwohnern im Dorf zur Verkehrsregelung und die rabiaten Taten zeigten jedoch, dass der Schritt für viele nicht nachvollziehbar sei.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.