Schürzenfabrik: Sanierung liegt im Zeitplan

Die Bauarbeiten an der ehemaligen Schürzenfabrik in Mittweida liegen nach Angaben des Bauherren, der Volksbank Mittweida, im Zeitplan. Das Gebäude am Plan 1 befindet sich im Neubau. Mit dem ersten Obergeschoss wird die nächste Woche begonnen. Ebenso hat der Aufbau des neuen Treppenhauses an der Rückseite des Gebäudes begonnen. Das Eckgebäude am Steinweg2 wurde teilabgerissen, derzeit wird der Bauschutt entsorgt. Danach beginnt an der Stelle der Neubau. Der mittlere Teilkomplex der ehemaligen Schürzenfabrik (im Bild vor dem Kran) ist entkernt. Hier kann laut Volksbank demnächst mit der Sanierung begonnen werden. Bis Frühjahr 2019 sollen in dem Gebäudekomplex 13 Mietwohnungen entstehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...