Sternsinger sind "unsichtbar"

Hainichen/Mittweida.

Die katholische Kirche hat die Sternsingeraktion in diesem Jahr an die Corona-Beschränkungen angepasst. "Sie fällt nicht ganz aus, es wird dennoch gesammelt", erklärte Johannes Köst von der katholischen Dekanationjugend Chemnitz. "Wir können mit den Kindern natürlich nicht von Haus zu Haus gehen. Familien, die sich im Vorfeld bei uns gemeldet haben, konnten inzwischen einen Gruß der Sternsinger im Briefkasten finden." In Mittweida ist nun auch der Besuch der Sternsinger im Rathaus abgesagt worden. "Das war zunächst für Donnerstag mit Mund-Nasen-Schutz geplant, fällt aber nun doch komplett aus", sagte der Beigeordnete Holger Müller. (fa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.