Stützmauer ist ihre Stützen los

Für so manchen Passanten dürfte es ein ungewöhnlicher Anblick sein: Mehr als zehn Jahre lang hatten Stahlträger die Natursteinwand am Gottesaubach in Mittweida vor dem drohenden Einsturz bewahrt. Kurz vor Weihnachten ist die Stützmauer ihre Stützen nun losgeworden. Ende Mai 2020 hatte eine Baufirma aus Meißen damit begonnen, auf einer Länge von gut 30 Metern eine Betonmauer zu errichten, um die bisherige Mauer zu ersetzen. Etwa 340.000 Euro kostete der Bau, der mit Landesmitteln aus dem Städtebaulichen Denkmalschutzprogramm zu 80 Prozent gefördert wurde. Die Natursteinmauer war im Jahr 2008 bei Baggerarbeiten abgesackt. (lkb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.