Unfall - Gegen Leitplanke geschleudert

Lichtenau.

Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro ist die Folge eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 19.50 Uhr etwa 2,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz- Ost der Bundesautobahn 4 in Fahrtrichtung Dresden ereignet hat. Der Fahrer eines Autos geriet in einer lang gezogenen Linkskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, stieß danach gegen die Leitplanke und drehte sich. Im Anschluss kollidierte der Wagen noch mehrfach mit einer Betonleitwand. Der 29-jährige Fahrer blieb unverletzt, teilte gestern ein Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz mit. (ps)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...