Unterricht auf die andere Art

Vom deutschen Wintermärchen bis zu den Winterferien sind es nur ein paar Tage. Für einige Schüler des Martin-Luther-Gymnasiums Frankenberg gab es am Montag eine Unterrichtsstunde der besonderen Art, randvoll mit Musik und geistreichen Worten. Dafür sorgten in der Aula von Haus 2 der Hainichener Musiker Jörg "Ko" Kokott (r.) und sein Kollege Christian Georgi. Für die sehr aufmerksamen Elftklässler wurde Heinrich Heine mit Liedern, Gedichten, Prosa und Briefen aufbereitet, instrumentiert mit Flöten, Gitarren und Kokotts Mandoloncello (im Bild). Die Fünftklässler bekamen ein literarisches Fabel-Programm präsentiert. Kokott und Georgi sind mit diesen Schulkonzerten deutschlandweit unterwegs. Am Freitag steht sachsenweit der letzte Schultag an, in Frankenberg am Gymnasium ab 15 Uhr ein Tag der offenen Tür. Dann geht es in die zweiwöchigen Winterferien. (fa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...