Vertrag mit Vodafone wird neu verhandelt

Hainichen.

Zu einer Sondersitzung kommt der Hainichener Stadtrat am Mittwoch zusammen. Auf der Tagesordnung steht der Vertrag mit der Firma Vodafone zum Breitbandausbau in Hainichen. "Etwa 3000 Haushalte sind für das Glasfasernetz förderfähig, ursprünglich ging es um rund 4000 Haushalte", erklärt Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD). "Deshalb muss auch der Vertrag abgeändert werden." Beraten wird der alte Stadtrat, der auch noch mal am 19. Juni zusammenkommt. Die erste gemeinsame Sitzung der Ende Mai neugewählten Stadträte ist für den 17. Juli vorgesehen. (fa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...