Warum Frauen einen Promi zum Frühstück wollen

Ein christlicher Verein, der regelmäßige Treffen organisiert, hat sich für das Jubiläum den Moderator und Autor Peter Hahne eingeladen. Mitreden und Mitessen darf jeder.

Frankenberg.

Bereits seit 25 Jahren organisiert die Ortsgruppe Frankenberg/Lichtenau des Vereins "Frühstückstreffen für Frauen" regelmäßige Zusammenkünfte. Am 14. September steht im Veranstaltungs- und Kulturforum "Stadtpark" in Frankenberg nun das 50. Treffen an, und für das hat man sich etwas Besonderes ausgedacht.

Referent ist TV-Moderator und Bestseller-Autor Peter Hahne aus Berlin. Der Pianist Tobias Forster aus Dresden soll für die musikalische Ausgestaltung sorgen. Die Frühstückstreffen verstehen sich als christlicher und überkonfessioneller Verein. Peter Hahne, einer der prominentesten Hauptstadtjournalisten, gilt auch als auflagenstärkster christlicher Buchautor im deutschsprachigen Raum. Seine Bücher haben mittlerweile eine Gesamtauflage von etwa acht Millionen Exemplaren erreicht. In der Spiegel-Bestsellerliste waren zum Beispiel "passiert - notiert. Geschichten, die das Leben schrieb", "Was wirklich zählt" und "Nur die Wahrheit zählt".


Christine Kunath, stellvertretende Koordinatorin der Ortsgruppe, hat Hahne schon bei einem Vortrag in Chemnitz erlebt. "Ich kenne natürlich auch seine Bücher", sagt die Garnsdorferin. "Und er steht auch auf der offiziellen Liste der Referenten unserer Frühstückstreffen." Natürlich sei der Autor sehr gefragt, deshalb habe man auch schon sehr früh den Termin ausgemacht. "Das war nun schon vor zwei Jahren", erklärt Christine Kunath. Nun hofft sie, dass möglichst viele Besucher nach Frankenberg kommen.

"Frühstückstreffen bieten wir zweimal pro Jahr an", erläutert die Initiatorin. "Bis zu 240 Frauen kommen zu uns, in früheren Jahren waren es sogar bis zu 400." Der Saal der Gaststätte "Ritterhof" sei der häufigste Treffpunkt für die Besucherinnen, die nicht nur aus Frankenberg und Lichtenau, sondern auch aus Hainichen, dem Striegistal, Mittweida, Burgstädt, der Rochlitzer Region und sogar Chemnitz kommen. Und das mit dem Frühstück sei auch wörtlich zu nehmen. "Am Tisch werden von den Teilnehmerinnen Brötchen geschmiert, herzhaft und süß", erklärt Christine Kunath.

In Frankenberg werde es aber aus Platzgründen nur bereits belegte Brötchen geben, auf den Kaffee dazu wolle man nicht verzichten. Im Eintrittspreis für die Lesungen und Vorträge sei das Frühstück immer schon mit drin, auch bei Peter Hahne. Karten seien nun im Vorverkauf zu haben - nicht nur für Frauen. Es soll am Veranstaltungstag auch eine "Morgenkasse" geben, denn 9 Uhr geht so ein Frühstückstreffen los. Um verstärkt jüngere Frauen anzusprechen, werde im "Stadtpark" eine Kinderbetreuung angeboten. Ein Großteil der Frühstücksfrauen sei aber schon im Rentenalter.

Peter Hahne kommt zum Frühstückstreffen am 14. September ab 9 Uhr im Kulturforum "Stadtpark" in Frankenberg. Karten gibt es für 13 Euro im Ticketcenter am Markt.

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...