Weitere Ideen für Vorträge in Erlau

Erlau.

Der Erlauer Gesprächskreis - Verein für Geschichts- und Zeitfragen hat weitere Ideen für Vorträge in diesem Jahr. Voraussichtlich im Herbst und wenn es ihr möglich ist, werde eine betagte Holocaust-Überlebende die Zuhörer an ihren Erinnerungen teilhaben lassen. Die Halbjüdin, die aus Breslau stammt, habe bereits im Januar vor der Erlauer Kirchgemeinde gesprochen, so Vereinsvorsitzender Christoph Körner. Auch soll ein Mittelsachse berichten, der sich auf Spurensuche zum Wirken seines Großvaters in Indien begeben hat. Jener war als Missionar tätig. Für beide Vorträge gibt es aber noch keine Termine. (fmu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.