Willkommen kleine Leonie

Silvesterglück für Stefanie Beyer und Philipp Resch. Sie sind Eltern eines Mädchens, geboren im Klinikum Mittweida.

Mittweida.

Doppelt Grund zur Freude hatte eine Familie aus Böhrigen am Silvestertag. Um exakt 9.38 Uhr erblickte am Krankenhaus Mittweida die kleine Leonie Alexandra das Licht der Welt. Mutter und Kind seien wohlauf. Für Stefanie Beyer ist es das erste Kind. Stolz ist natürlich auch der Vater Philipp Resch.

Dass der kleine Sonnenschein noch im alten Jahr zur Welt kommt, war schon geplant. Der 28. Dezember war der errechnete Geburtstermin. Während der Papa noch an 2018 glaubte, hatte sich die Mama aus dem Striegistaler Ortsteil schon auf 2019 und ein Neujahrsbaby eingestellt. Den Jahreswechsel haben Mutter und Kind nun im Krankenhaus erlebt. "Ich habe aus dem Fenster geschaut und auch das Feuerwerk ganz gut gesehen", sagte Stefanie Beyer. 2019 will die kleine Familie einen Stammbaum für Leonie Alexandra pflanzen, in der Gemeinde Striegistal hat dies Tradition.

Insgesamt sind im vergangenen Jahr am Klinikum bei 467 Geburten 468 Babys zur Welt gekommen, davon 239 Mädchen und 229 Jungen. Es gab einmal Zwillinge - ein Mädchenpaar. Die Eltern kamen überwiegend aus der Region Mittweida. Krankenhaussprecherin Ines Schreiber hat dazu folgende Statistik erstellt: 77 Familien wohnen in Mittweida und Altmittweida, 44 sind aus Frankenberg, 32 aus Hainichen, 26 aus Rossau, 24 aus Döbeln, 22 aus Burgstädt und ebenso viele aus Rochlitz, jeweils 21 aus Claußnitz und Erlau.

Bei den Vornamen der Mädchen gibt es Parallelen zum bundesweiten Trend, stellt Ines Schreiber fest. Zehn Mal wurde der Name Mia, zum Teil in Kombination mit weiteren Vornamen vergeben. Sechs Emmas und zwei Emmis werden ins Geburtenregister eingetragen. Es folgen sechs Mal Ella/Elli, ebenso viele Hannah, sowie je fünf Mal Lea und Leonie. Bei den Jungen hat sich Lenny an die Spitze gesetzt. Diesen Namen tragen sieben der Neugeborenen, gefolgt von Elias (sechs Mal), Max/Maximilian und Jonas, je fünf Mal, sowie vier Mal Ben.

Im Jahr 2017 kamen im Krankenhaus Mittweida bei 474 Geburten 477 neue Erdenbürger zur Welt. Davon waren 237 Jungen und 240 Mädchen. Zwillinge gab es gleich dreimal, im November und zwei Mal im Februar. Im Jahr 2016 waren es 492 Babys bei 490 Geburten, 2015 gab es 480 Babys bei 478 Geburten, also jeweils zwei Mal Zwillinge.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...