An der Ostsee

Auf großer Reise sind diese Woche die Jungen und Mädchen der Rochlitzer Wilhelm-Pfeffer-Schule zur Förderung geistiger Entwicklung. 40 Schüler sind mit Lehrern und Betreuern nach Boltenhagen an die Ostsee gefahren. Der Schullandheimaufenthalt bedeutet Unterricht in anderer Form an anderem Ort. In der "Freien Presse" berichten sie von ihren Erlebnissen:

Höhepunkt des Mittwochabends war ein Lagerfeuer, das durch ein Unwetter sprichwörtlich fast ins Wasser gefallen wäre. Die Schüler haben sich Stockbrot und Marshmallows schmecken lassen und sich über ihre Erlebnisse ausgetauscht. Am Donnerstag besuchten wir die Hansestadt Wismar, wo wir eine Hafenrundfahrt unternahmen und die Sehenswürdigkeiten der Altstadt erkundeten - insbesondere den mittelalterlichen Stadtkern, einen der am besten erhaltenen. Viele Eiscafés laden dort zum Verweilen und kleine Gassen mit ihrer altehrwürdigen Bäderarchitektur zum Spazierengehen ein. Auch ein Ausflug zu den Proben des Piraten-Open-Air Grevesmühlen stand auf der Agenda. (fp)


Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...