Bau - Gemütlich Rasten vor der Rochsburg

Rochsburg.

Die Sitzecke am Wald direkt vor der Rochsburg wird erneuert. Touristen können dort ab Ende kommender Woche eine Rast einlegen. Auf der dann gepflasterten Fläche finden sie zwei Bänke und eine Informationstafel. "Den Rastplatz gibt es schon seit DDR-Zeiten dort. Entsprechend war er sanierungsbedürftig", erklärt Lunzenaus Bauamtsleiter Gerald Karte. Der Platz werde wie die anliegenden Flächen gestaltet und gepflastert. Rund 7000 Euro investiert die Stadt. Derzeit wird in dem Bereich die Schloßstraße saniert. Bis zum großen Besucherparkplatz ist sie seit gestern wieder frei. Bis zum Schloss soll sie es Ende der Woche sein. In dieser Zeit erledigt die Firma ATS aus Chemnitz noch Restarbeiten an den Randbereichen. Nach Angaben des zuständigen Landratsamtes erstrecken sich die Arbeiten über eine Länge von etwa 180 Metern. Wegen des schlechten Zustands der Straße sei der Ausbau dringend erforderlich gewesen. Insgesamt kostet der Ausbau rund 143.000 Euro. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...