Bauhof muss Baum gerade rücken

Mittweida.

Der Weihnachtsbaum auf dem Mittweidaer Markt steht wieder gerade und auch sicher. Das versicherte Bauhofleiter Michael Knappe auf Anfrage von "Freie Presse". Am Montagmorgen hatten im Netzwerk Facebook auf der Seite "Mein Mittweede" ein Foto und die Nachricht "Baum hat gewaltig Schieflage" für Aufsehen gesorgt. "Wir haben uns schnell darum gekümmert und konnten den Baum mit dem kleinen Kran unseres eigenen Lkw wieder gerade drücken", erklärte Knappe. "Wahrscheinlich war der Baum durch starken Wind in der Hülse etwas verrutscht. Nach oben hin sieht das schon dramatisch aus." Eine Gefahr habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden, es gäbe auch keine Risse am Stamm, was vor zwei Wochen beim Chemnitzer Baum der Fall war, der danach gefällt werden musste. Knappe konnte aber nicht ausschließen, dass sich in der Nacht jemand am Baum, einer etwa 16 Meter hohen Douglasie, zu schaffen gemacht hat. "Wir haben den Stamm mit neuen Keilen gesichert, die Hülse nochmals aufgefüllt", erläuterte er die Vorkehrungen. (fa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.