Brauhausgasse: Planung soll starten

Penig.

Für die Planungen zur Umgestaltung des Quartiers in der Peniger Brauhausgasse hat die Stadt in diesem Jahr 15.000 Euro vorgesehen. Der Stadtrat soll in seiner heutigen Sitzung den Maßnahmeplan für verschiedene Projekte, die in diesem Jahr in den Fördergebieten der Stadt umgesetzt werden sollen, verabschieden. Darin ist auch die Umgestaltung des alten Brauereigeländes, für dessen Planung die Stadt eine hundertprozentige Förderung erwartet, enthalten. Laut Bürgermeister André Wolf (CDU) will die Kommune das 2958 Quadratmeter große Brauereigelände für 230.000 Eurokaufen. Die Bürger sollen in die Planungen einbezogen werden. Es gibt bereits Vorschläge, die Gebäude rechts abzureißen. Im linken Bereich, der saniert werden soll, könnten neben einer kleinen Brauerei auch Räume zur städtischen Nutzung entstehen. (ule)

Stadtratssitzungheute, 18.30 Uhr im Kultur- und Schützenhaus Penig. Gegen Ende des öffentlichen Teils besteht für Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Es gelten Abstands- und Hygieneregeln.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.