Das große Schaufeln für den Spielplatz

Bagger verteilen zurzeit haufenweise Erde auf dem Außengelände der Peniger Kita "Weltentdecker". Der Boden wird für den neuen Spielplatz benötigt. Neben einem begehbaren Trampolin und einem Klettergerüst können sich die Kinder unter anderem auf ein Tipi und einen mit Sonnensegel beschatteten Sandkasten freuen. Außerdem werden auf der Terrasse Sitzflächen geschaffen sowie im Freigelände Hochbeete aufgebaut und Bäume gepflanzt. Auch die Zufahrt ist mittlerweile asphaltiert, die Parkplätze sind fertig. Kostenpunkt laut der Peniger Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt: 270.000 Euro. 135.000 Euro der Ausgaben trägt die Europäische Union. Durch den Anbau an die bestehende Einrichtung kommen zu den bestehenden 48Krippenplätzen 61 Kita-Plätze hinzu. (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...