Kindergesang bringt Freude ins Heim

Die Vorschulgruppen mit 29 Mädchen und Jungen aus der Peniger Kindereinrichtung "Regenbogen" haben zur Adventszeit die Bewohner des Altenpflegeheims "Haus Hoffnung" des Diakonie Sozialdienstes Sachsen mit Weihnachtsliedern überrascht. "Wir hatten die Idee, im Hof etwas zu singen. Sonst haben wir immer in der Cafeteria ein kleines Weihnachtsprogramm dargeboten. Aber durch Corona geht das ja nicht", erzählt Erzieherin Ivonne Weber. Ein paar Bewohner waren trotz Kälte für die kurze Zeit in den Hof gekommen, die anderen schauten von ihren Zimmerfenstern zu. Mit dem Altenpflegeheim gibt es seit 2019 das gemeinsame Projekt "Jung trifft Alt". Dabei kommen Vorschulkinder einmal monatlich ins Heim, um mit den Bewohnern zu basteln, zu singen und zu essen. (fun)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.