Nach Abriss Boden ausgetauscht

Rochlitz.

Das List-Gebäude in der Rochlitzer Seminarstraße ist Geschichte. Allerdings hat die Stadt noch einmal rund 10.600 Euro investiert. "Es musste ein Bodenaustausch vorgenommen werden, weil das vorhandene Material nicht verdichtungsfähig war", erklärt Oberbürgermeister Frank Dehne (parteilos). Die Verdichtung sei erfolgt und auch Mutterboden aufgetragen sowie in der vergangenen Woche Gras gesät worden. Nun müsse lediglich noch ein Zaun zur Einfriedung des Geländes als Sicherung vor unbefugtem Betreten gesetzt werden. Bereits im Dezember 2017 waren die rund 100 Mitarbeiter des Dienstleisters für die sächsischen Bauverwaltungen in die alte Hainichener Reichsbahnschule umgezogen.bp

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...