Pflegedienst braucht öffentlichen Parkplatz

Penig.

Den Parkplatz an der Thierbacher Straße können die Peniger ab Montag nicht mehr nutzen. Denn der Pflegedienst, der unweit an der Bahnhofstraße ansässig ist, hat die städtische Fläche gepachtet, um so dringend benötigte Stellflächen für eigene Fahrzeuge und für Autos der Mitarbeiter zu schaffen. Das teilte Bürgermeister Thomas Eulenberger (CDU) im Stadtrat am Donnerstagabend mit. Bisher parkten die Firmenfahrzeuge an der Bahnhofstraße. Dadurch war es für Anwohner und Kunden der dortigen Gewerbebetriebe nur schwer möglich, einen freien Parkplatz zu finden. Da das unbefestigte Areal - am Standort befand sich bis zu seinem Abriss 2001 das Kino Capitol - auf Kosten des Pflegediensts hergerichtet wird, kommt die Stadt laut Eulenberger der Firmenchefin mit einem günstigen Pachtzins entgegen. Außerdem will die Kommune den Pflegedienst, der in der Region mehr als 140 Patienten betreut, "an unserem Standort halten", wie der Stadtchef verdeutlichte. (acr)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.