Stiftung zeigt Zeichnungen aus KZ

Rochlitz.

In einer Wanderausstellung ist ab 1. Dezember eine Kollektion von 79 Zeichnungen zu sehen, die in Konzentrations- und Arbeitslagern entstanden sind und von Thomas Geve aus Israel, einem damals 17 Jahre alten Gefangenen, angefertigt wurden. Ebenso werden Fotografien der Alliierten gezeigt. Das teilt die François-Maher-Presley-Stiftung für Kunst und Kultur mit, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald die Ausstellung präsentiert. Unter der Schirmherrschaft von Landrats Matthias Damm wird die Wanderausstellung in Städten und Gemeinden gezeigt, so in Rochlitz, Oederan, in der Hochschulstadt Mittweida, in Waldheim, Leisnig, Hainichen, Lommatzsch, Roßwein, der Großen Kreisstadt Brand-Erbisdorf, der Großen Kreisstadt Flöha, in Frauenstein, in der Großen Kreisstadt Döbeln und in der Universitätsstadt Freiberg. Fast alle Bürgermeister werden die Schau am jeweiligen Ort - mehrheitlich Rathäuser und Museen - eröffnen. (bp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.