Straßenbauer wollen in Penig bis Jahresende Arbeiten beenden

Mehr als 10 Millionen Euro steckt der Landkreis dieses Jahr in Arbeiten an Huckelpisten und Hochwasserschutzbauten - darunter in Penig und Lunzenau. Nicht alles läuft nach Plan.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    FamilieBaldauf
    23.08.2018

    In Obergräfenhain war ursprünglich eine grundhafte Sanierung geplant. Die scheint aber nicht umgesetzt zu werden. Beim bereits umgesetzten Bauabschnitt wurde der Untergrund nicht angefasst. Trag- und Deckschicht wurden aber erneuert. Dabei sind allerdings auch schon auf der neuen Deckschicht Ecken ausgebrochen.
    Seitens der Gemeinde war auch ein Gehweg geplant. Der kommt augenscheinlich auch nicht.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...