Acht Schüler bei Physik-Olympiade eine Runde weiter

Dresden (dpa/sn) - Acht sächsische Schüler haben im deutschlandweiten Auswahlwettbewerb zur 51. Internationalen Physik-Olympiade die nächste Runde erreicht. Das seien so viele wie aus keinem anderen Bundesland, teilte das Kultusministerium in Dresden am Donnerstag mit. Demnach werden fünf Schüler aus dem Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium in Dresden sowie jeweils eine Schülerin aus dem Glückauf-Gymnasium in Dippoldiswalde im Osterzgebirge und dem Gymnasium Burgstädt (Mittelsachsen) sowie ein Schüler aus dem Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig zur dritten Runde nach Greifswald eingeladen.

Insgesamt hatten sich 281 Kandidaten dem Auswahlverfahren gestellt, 51 Schüler konnten sich nach einer anspruchsvollen Klausur weiterqualifizieren. Ehe die fünfköpfige deutsche Nationalmannschaft für die Reise zum internationalen Wettbewerb in Vilnius (Litauen) im Juli 2020 feststeht, folgen noch eine Seminarwoche Ende Januar in Greifswald und die finale Auswahlrunde im April in Bremen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...