Ärztekammer berät ukrainische Ärzte zu Arbeitsmöglichkeiten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Dresden.

Die Sächsische Landesärztekammer hat eine Servicestelle für geflüchtete Ärztinnen und Ärzte aus der Ukraine eingerichtet. Sie können sich per E-Mail und Telefon an die Ärztekammer wenden, um ihre Fragen zu Arbeitsmöglichkeiten in Sachsen loszuwerden, wie die Kammer am Dienstag mitteilte. Dabei erfolge eine enge Abstimmung mit der Landesdirektion Sachsen sowie der Handwerkskammer zu anderen medizinischen Fachberufen. Ansprechpartnerin ist Tetiana Rohovska, die neben Ukrainisch und Russisch auch Deutsch und Englisch spricht. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren