Alte Getreidesorte: «Naturschutz in einem Glas Bier»

Bautzen/Wartha (dpa/sn) - Zwei kleine Brauereien im Landkreis Bautzen haben im Auftrag des Biosphärenreservats «Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft» aus einer alten Braugerstensorte ein Bier hergestellt. «Dieses Beispiel zeigt, Naturschutz passt auch in ein Glas Bier», sagte Reservats-Projektleiterin Eva Lehmann am Montag. «Aufgabe eines unserer Projekte ist die Erhaltung, Schutz und Nutzung alter Getreidesorten.» Gewachsen ist die Gerstensorte Heines Goldthorpe auf rund 40 Hektar der Agrargenossenschaft Klitten (Kreis Görlitz). Das sächsische Unesco-Schutzgebiet kümmert sich seit 2007 darum, regionale Getreidesorten zu bewahren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...