Behörde: Tourismus in Sachsen weiter auf Wachstumskurs

Kamenz (dpa/sn) - Sachsen ist als Tourismusland weiter beliebt. Nach Angaben des Statistischen Landesamts in Kamenz vom Donnerstag besuchten in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019 insgesamt 4,64 Millionen Gäste die Beherbergungsstätten des Landes und buchten 11,48 Millionen Übernachtungen. Das bedeutet 2,7 Prozent mehr Gäste und 1,9 Prozent mehr Übernachtungen als im gleichen Vorjahreszeitraum, so das Amt anlässlich des Welttourismustages an diesem Freitag.

Besondere Zunahmen verzeichneten demnach die Landeshauptstadt Dresden sowie das Sächsische Burgen- und Heideland. Hier stieg die Zahl der Übernachtungen um 46 Prozent beziehungsweise knapp 20 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2018.

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    Hinterfragt
    27.09.2019

    "...in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019..."

    Ach @EinfacherMan; Sie können lesen?
    Lassen Sie doch einfach Ihre Relativierungen - die gehen eh nur an die Wand.

  • 3
    5
    SimpleMan
    26.09.2019

    Wenn man weiß, dass der Tourismus in Deutschland in 2018 um 4,5 Prozent gestiegen ist, relativieren sich die 2,7 Prozent relativ schnell.

  • 4
    2
    Lesemuffel
    26.09.2019

    Hatten sich nicht erst Hoteliers wegen der vielen Absagen aufgrund der Stimmen für die AfD? Und Dresden würde wegen Pegida gemieden? Und nun Wachstum des Tourismus? Die Welt sieht Sachsen offenbar realer, als die eigenen Teufel-an-die-Wand-Maler.

  • 3
    6
    Hinterfragt
    26.09.2019

    Nun, mir scheint, die Sachsen machen alles richtig ...

  • 5
    6
    gelöschter Nutzer
    26.09.2019

    Und das trotz der vielen Rechten in Sachsen, ich bin überrascht.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...