Christen feiern Reformationsfest

Dresden (dpa/sn) - Mit Gottesdiensten, Konzerten und Vorträgen feiern Kirchgemeinden am Donnerstag auch in Sachsen das Reformationsfest. Bei Festgottesdiensten am Vormittag werde häufig zum Abendmahl eingeladen, teilte das evangelische Landeskirchenamt am Dienstag mit. Für den musikalischen Rahmen sorgen Chöre und andere Ensembles. So führt der Thomanerchor die Missa in G-Dur von Johann Sebastian Bach in der Leipziger Thomaskirche auf. Parallel sind die Kruzianer in der Dresdner Kreuzkirche im Einsatz.

Im Meißner Dom wird bei einem Gottesdienst mit Abendmahl auch das 70-jährige Bestehen der Evangelischen Akademie gefeiert. Die Martin- Luther-Kirche Dresden nutzt das Fest, um Pfarrerin Dorothee Fleischhack ins Amt einzuführen. Der Schneeberger Pfarrer Frank Meinel lädt in die Kirche Neustädtel zum Bergmännischen Gottesdienst. In Leipzig gibt es einen Gottesdienst zum 125. Kirchweihjubiläum der Heilig-Kreuz-Kirche. In der Leipziger Thomaskirche erklingt das «Elias»-Oratorium von Mendelssohn Bartholdy.

Zum Sächsischen Gemeindebibeltag werden in Glauchau mehrere hundert Teilnehmer erwartet. Häufig wird der Reformationstag auch zum Pilgern genutzt, hieß es. Konzerte gibt es unter anderem in Annaberg- Buchholz, Panitzsch, Wurzen oder Treuen. Die Kirchgemeinde Oelsnitz (Erzgebirge) will einen «Lutherbaum» pflanzen. Der Reformationstag ist in neun Bundesländern ein arbeitsfreier Feiertag.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...